Das krea(k)tive Lebensraumerkundungsspiel

Im Rahmen unseres Projekts vermitteln wir ab Januar 2014 Erzieher_innen aus 3 Kitas in Trägerschaft des Kulturvereins Prenzlauer Berg e.V. in Workshops und Coachings Kompetenzen, die sie dazu befähigen, mit den Kindern ihrer Gruppen eine innovative Form von Brettspielen mit Lern- und Spaßfaktor zu entwickeln, zu bauen und schließlich zu spielen.
Die Brettspiele werden ausschließlich aus Materialresten und „Abfällen“ gebastelt; die Spielpläne („Bretter“) basieren auf dem Luftbild eines Spielplatzes oder einer Grünanlage, die die Kinder häufig besuchen. Die Vier- bis Sechsjährigen entdecken, erforschen und erfassen diesen Lebens- und Aktionsraum, tragen Forschungsergebnisse und Sinneseindrücke zusammen, planen und gestalten dann ein Gesellschaftsspiel aus „Abfällen“, Materialresten und Fundstücken, das sie nach gemeinschaftlich vereinbarten Regeln spielen. Die Spiele können kontinuierlich verändert, ergänzt und weiter entwickelt werden – es sind unzählige Varianten von Spielfeldern und Spielabläufen möglich.